29 Jun
Posted by Steffen Will

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Praesent vestibulum molestie

10 Jun
Posted by Heike Donges

Bestes Wetter für die Schützen

Großer Andrang auf dem Vereinsgelände

01 Jun
Posted by Steffen Will

 

Frauenpower bei der Schützengilde

Groß war der Andrang beim diesjährigen Dreikönigsschießen der Schützengilde Neckarsulm. So strebten 40 Vereinsmitglieder nach den begehrten Königsketten und Schmuckscheiben. Zuerst galt es aber die Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Hierfür war es notwendig, jeweils mit drei Schuss den besten „Zehner“ zu erzielen. Geschossen wurde in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Blankbogen. Nach vierstündigem Wettkampf stellte Oberschützenmeister Steffen Will fest, dass mit Simone Breuninger (Luftgewehr) und ihrer Tochter Tabea (Jugend) gleich zwei Frauen in die bisherige Männerdomäne eingebrochen waren. Die weiteren Plätze belegten mit dem Luftgewehr Karlheinz Schenk und Petra Haag. Bei der Jugend Daniel Miller und Renè  Rückriem. König mit der Luftpistole wurde Michael Spohrer vor Steffen Will und Ludwig Keller. Erstmals beteiligten sich auch die Bogenschützen am Königsschießen. Schützenkönig wurde Christian Gehring vor Sven Stross und Steffen Will. Beim parallel laufenden Preisschießen konnte wiederum Simone Breuninger mit dem Luftgewehr vor Tabea Breuninger und Karlheinz Schenk gewinnen. Beim Luftpistolenwettkampf siegte  Steffen Will vor Ludwig Keller und Pascal Breuninger. Die festliche Siegerehrung fand in der Vereinsgaststätte „Treffpunkt Schützenhaus“ statt.

01 Jun
Posted by Steffen Will

 

Gute Stimmung beim Neckarsulmer Schützenfest

 

Sonne, Böller, Spaß und gute Laune waren die Kennzeichen des Schützenfestes am vergangenen Sonntag in Neckarsulm. Selbst OB Scholz mit Gattin ließen es sich nicht nehmen, den Schützen ihre Aufwartung zu machen. Nach der Eröffnungssalve, bei der auch ein historischer Mörser - eine Leihgabe der Feuerwehr - zum Einsatz kam, konnten sich die zahlreich erschienenen Festgäste aktiv am angebotenen Programm beteiligen. Der Renner war dabei wieder das Bogenschießen, bei dem Jung und Alt unter fachkundiger Anleitung selbst Hand anlegen konnten. Aber auch die Betreuer der Luft- und Kleinkalibergewehrabteilung hatten eine Menge zu tun, ihre Sportart interessierten Gästen näher zu bringen. Auf reges Interesse stieß dann am Nachmittag das Schwarzpulverschießen mit den sogenannten „Vorderladern“, mit denen, neben einer ordentlichen Rauchentwicklung, auch gute Schießergebnisse erzielt wurden. Beim Jedermann- und Preisschießen, an dem sich insgesamt 26 Personen beteiligten, siegten Adolf Ritz mit dem Schwarzpulvergewehr, Rudi Haaf mit der Schwarzpulverpistole und Reinhold Gruß mit dem Kleinkalibergewehr. Mit herzlichen Worten bedankte sich Oberschützenmeister Steffen Will nach der Siegerehrung bei allen Helfern für ihren Einsatz, insbesondere aber bei Simone Ritz, die als Leiterin der Küchencrew die Gäste mit Steaks, Würsten vom Grill und Kaffee und Kuchen versorgte. Wie versprochen, endete das Fest mit mehreren Salven aus den Kanonen der Böllerabteilung und dem historischen Mörser der Feuerwehr.  

.